Lienz ist startklar für die Massentests

 

Viel Vorarbeit war notwendig, um die drei Teststationen mit den insgesamt 10 Testlinien in Lienz aufzubauen und entsprechend auszurüsten. Seit Donnerstagnachmittag ist die Stadtgemeinde Lienz nach der erfolgreichen Absolvierung eines Probebetriebs bestens gewappnet für die Aktion „Tirol testet“.

Vizebürgermeister Siegfried Schatz, der gemeinsam mit Bürgermeisterin Elisabeth Blanik die Einsatzleitung bildet, gab Vertretern der lokalen Medien Einblick in Ablauf und Logistik der Testung. 70 bis 80 Personen werden vor Ort für den reibungslosen Ablauf im Einsatz sein. Darunter viele Freiwillige, die sich für die Mitarbeit im Rahmen der Initiative gemeldet haben, etwa pensionierte Ärzte.
Natürlich gebe es einen Aufruf zum Testen. Aber, auch hinsichtlich des prognostizierten Schnee-Ereignisses, betont Blanik: „Es liegt in der Eigenverantwortung, ob man teilnimmt.“

Die Lienzerinnen und Lienzer werden ersucht, das Testlokal in Wohnortnähe aufzusuchen. „Es wird jedoch niemand abgewiesen“, versichert die Bürgermeisterin. „Wir werden den Auftrag bestmöglich abwickeln. Wir schaffen das.“

9160 Testkits wurden am Donnerstag angeliefert. Neben Mitarbeitern der Stadtgemeinde Lienz werden an den drei Tagen auch Teams des Roten Kreuzes und der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz stehen. Personell sei man gut aufgestellt und auf diverse Szenarien vorbereitet, erklären Stephan Hofmann vom Roten Kreuz und Feuerwehrkommandant Richard Stefan. Das Rote Kreuz versorgte vor dem vorhergesagten Wettereignis die Seitentäler mit wichtigem medizinischen Equipment und Funkgeräten. Das Sanitätspersonal unterstützt in den Teststationen. 30 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr werden von Freitag bis Sonntag für die Initiative „Tirol testet“ in Lienz wichtige Tätigkeiten außerhalb und in den drei Stationen ausüben, vom Parkplatzeinweisen über die Erstkontrolle bis zum Hinweisen auf die Abstandsregeln und Maskenpflicht. 

 

„Wir sind sehr gut auf das Wochenende eingestellt“, versichert auch Oskar Januschke, Koordinator in der Gemeindeeinsatzleitung. „Der Wert des Freiwilligenwesens ist sichtbar. Viel Wissen ist vor Ort. Das macht uns sicher, dass wir die Herausforderungen dieses Wochenendes gut abarbeiten werden.“

 

 

Lienz ist startklar für die Massentests
Lienz ist startklar für die Massentests
News
Zum 100. Todestag des Malers Franz von Defregger
#museumdahoamZum 100. Todestag des Malers Franz von Defregger 1. January 2021
Große Gefahr durch Schneelast und Dachlawinen
StarkniederschlagGroße Gefahr durch Schneelast und Dachlawinen 9. December 2020