Farm to Table heißt in Lienz ganz einfach Stadtmarkt

Was in all den Metropolen dieser Welt gerade „Hip“ ist, gilt in Lienz seit 20 Jahren als Standard. Biologisch angebaute Nahrungsmittel, direkt aus dem Garten und den Feldern der heimischen Bauern, frisch auf den Tisch. „Farm to Table“ heißt der Trend in Städten wie Paris, Shanghai oder Mexiko City. In Lienz firmiert der Gedanke als „Stadtmarkt Lienz“.

Der Qualität tut dies keinen Abbruch, denn in der Sonnenstadt verkauft nicht der Slogan das Produkt, sondern der heimische Erzeuger. Und zwar im persönlichen Gespräch. Bodenständig, dachten wir uns, und wollten das für unser Magazin auch gleich testen. Erzählen kann man schließlich viel. Was wir wollten, war ein „Faktencheck“.

Ich musste also auswählen, mich für ein Produkt entscheiden. Kein leichtes Unterfangen, bei 18 Händlern und 700 angebotenen Erzeugnissen. Trotzdem stellte ich mir selbst eine Bedingung: es musste kulinarisches Neuland für mich sein. Edelbrände fielen somit schon mal weg. Also entschied ich mich für „Naturjoghurt aus Schafmilch mit Früchten aus der Region“ vom Kollnighof in Obernussdorf.

4,5 Hektar umfasst das Anwesen, das Matthias und Theresa Kollnig gemeinsam bewirtschaften. Wie ein Schwalbennest thront der Hof über der Sonnenseite des Lienzer Talbodens am Mitterberg. Zusätzlich untermalt wird die Idylle von 85 Milchschafen und zwei Widdern sowie der Hündin Nahla, die es weniger mit dem Hüten von Schafen hat, dafür aber mehr mit Streicheleinheiten von Menschen.

2017 erfüllten sich der gelernte Tischler und die studierte Archäologin ihren Traum und strukturierten den Bergbauernhof mit viel Herzblut um. Anstelle von Rindern setzte man auf Milchschafe. Zwei Mal täglich werden diese von Februar bis November gemolken. Von Dezember bis Januar genießen die wolligen Vierbeiner in ihre wohlverdiente Winterpause. Gefüttert werden sie dabei mit dem saftigsten Heu, da sie in dieser Zeit auch ihre Lämmer austragen.

Nach deren Geburt werden diese mit viel Liebe und Geduld großgezogen. Sie werden eines Tages den Platz der älteren Schafe einnehmen, die dann auf den Weiden des Mitterbergs ihren wohlverdienten Ruhestand genießen können.

Apropos Genuss! Genau darum bin ich ja hier. Genüsslich teste ich die am Lienzer Stadtmarkt angebotenen Naturjoghurts aus Schafmilch mit Osttiroler Früchten vom Kollnighof. Vorsichtig versenke ich den Löffel im Glas mit dem weißen Joghurt, rühre es so auf, dass es sich mit dem fruchtigen Genuss vermischt, koste es und der Rest ist Schweigen. Meine großen Augen, die hochgezogenen Augenbrauen und mein anerkennendes Nicken in Richtung von Theresa und Matthias sprechen jedoch Bände. Genauso wie ihr zufriedenes Lächeln. Ich werde mir ihre Produkte bestimmt wieder besorgen. Dann mitten in der Stadt, beim Lienzer Stadtmarkt, wo noch andere frische und hochwertige Köstlichkeiten aus der Region auf Feinschmecker warten.

 

Sehnsucht Sonnenstadt

Farm to Table heißt in Lienz Stadtmarkt
Farm to Table heißt in Lienz Stadtmarkt
Farm to Table heißt in Lienz Stadtmarkt
Notizie
Das Lienzer Theater der Träume ist wieder offen
STADTLEBENDas Lienzer Theater der Träume ist wieder offen31. July 2020
Lienzer Erfolgsrezepte
STADTLEBENLienzer Erfolgsrezepte29. July 2020