Provisorischer Busbahnhof in Lienz seit 18. Oktober in Betrieb

Seit 18. Oktober ist der provisorische Busbahnhof in Lienz in Betrieb. Und das nur wenige hundert Meter westlich vom ursprünglichen entfernt. Ein Zebrasreifen über die B100 verkürzt den Weg in die Innenstadt. Die Ein- und Ausfahrt WEST gilt auch für die Parkplätze der Lastenstraße.

Bis 2021 wird der Bahnhof Lienz modernisiert und zu einem zukunftsweisenden, barrierefreien Mobilitätszentrum umgebaut. Dafür werden sowohl der Bahnhofsvorplatz, als auch der Busterminal neugestaltet.

Damit die Arbeiten zügig voranschreiten können, und für die Busfahrgäste keine Nachteile entstehen, wurde der bestehende Terminal wenige hundert Meter westlich in den Bereich der Lastenstraße verlegt und durch einen provisorischen ersetzt. Dieser ging am Freitag, 18. Oktober, in Betrieb. 

ACHTUNG: Die Einfahrt OST, also jene, die näher am Bahnhof liegt, dürfen nur Busse benutzen. Alle PKW-Fahrer, die ihr Fahrzeug auf einem der 115 PKW-Stellflächen auf der Lastenstraße parken, müssen die Einfahrt WEST (näher an der Tankstelle) nehmen. Diese gilt auch als Ausfahrt in beide Richtungen. Man kann aber auch wie bisher die Ausfahrt über die Amlacher-Kreuzung nutzen. PKW und Motorräder dürfen den Busterminal jedenfalls nicht befahren.

Wir bitten für die Umstände aufgrund des infrastrukturellen Großprojektes im Zentrum der Stadt um Verständnis. 

Provisorischer Busbahnhof in Lienz mit 18. Oktober in Betrieb
Provisorischer Busbahnhof in Lienz mit 18. Oktober in Betrieb
Notizie
UPDATE: Die Lage entspannt sich spürbar
STADTVERWALTUNGUPDATE: Die Lage entspannt sich spürbar19. November 2019
Lienz lädt wieder zum stimmungsvollen Adventmarkt
STADTLEBENLienz lädt wieder zum stimmungsvollen Adventmarkt15. November 2019