Spalier aus Rosen begrüßt Mitarbeiter und Besucher

Neuerdings wächst ein großes Kontingent der beliebten Lienz Rose im Begrüßungsareal des größten Arbeitgebers im Bezirk.

 

Äußerst farbenprächtig erstrahlt seit kurzem der 150 Meter lange Einfahrtsbereich zum Liebherr Hausgerätewerk an der B100. Knapp 500 Rosenstöcke der beliebten Lienz Rose stehen dort allen Ankommenden Spalier. Gepflanzt wurden sie in mehreren Reihen von Andreas Tschapeller. „Seit knapp zwei Jahren arbeiten wir daran“, verrät der Gärtnermeister, der mit seinem grünen Daumen für die Pflege des gesamten Liebherr-Areals zuständig ist.

Seit der Taufe der blühenden Botschafterin im Jahr 2006 im Zuge der „Entente Florale“ wurden mittlerweile mehr als 16.000 Lienz Rosen-Stöcke verkauft. Zwei Mal im Jahr blüht diese einzigartige Rose. Allerdings nicht nur in Österreich, sondern unter anderem auch in Kanada, Russland oder in Südamerika. 2014 nahm ein Rosenkavalier aus Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern extra ein zwölf Stundenfahrt mit dem Auto auf sich, um in Lienz 40 Stöcke der Lienz Rose zu erwerben. Danach ging es die 1.000 Kilometer wieder zurück.

Die Lienz Rose - einst Ausdruck von Recht und Freiheit und Zeichen der historischen Verbindung zwischen dem Bürgertum der Stadt und der Görzer Herrschaft - erfreut sich als Rose mit Persönlichkeit besonderer Beliebtheit. Mittlerweile ziert sie an vielen Orten die städtischen Parkanlagen und bringt Duft und Farbe in die Innenstadtstraßen der Sonnenstadt. Erhältlich ist die Lienz Rose bei allen heimischen Gärtnereibetrieben und Floristen.

Spalier aus Rosen begrüßt Mitarbeiter und Besucher
Spalier aus Rosen begrüßt Mitarbeiter und Besucher
Spalier aus Rosen begrüßt Mitarbeiter und Besucher
Notizie
Schloss Bruck sichert sich erneut Museumsgütesiegel
KULTURSchloss Bruck sichert sich erneut Museumsgütesiegel 8. October 2021
Spalier aus Rosen begrüßt Mitarbeiter und Besucher
STADTLEBEN & WIRTSCHAFTSpalier aus Rosen begrüßt Mitarbeiter und Besucher29. September 2021