Zufahrt zum Bahnhofsgebäude in Lienz weiter möglich

Seit Mittwoch, 23. Oktober, kann man den Zebrastreifen zwischen Bozener Platz und Bahnhofsgebäude wieder benutzen. Taxis, Kunden der Apotheke und Trafik, mobilitätseingeschränkten Menschen und Kurzparkern bleibt die Zufahrt gestattet.

 

Im Zuge der vorübergehenden Verlegung des Busbahnhofes am Bahnhof Lienz traten in letzter Zeit vereinzelt Fragen auf, wie die Situation im Bereich des Vorplatzes bis auf weiteres geregelt wird.  

Seitens der Österreichischen Bundesbahnen erklärt man hierzu, dass die Zufahrt zum Bahnhofsgebäude weiterhin für Taxis, Kurzparker (Ein- und Aussteigen), Kunden der Apotheke und der Trafik sowie für mobilitätseingeschränkte Menschen erlaubt ist. Für Letztgenannte bleibt auch weiterhin ein Stellplatz erhalten.

Bis zur großen Umstellung im Sommer 2020 durch die Umlegung der B100, bleibt die Situation so wie derzeit gegeben. Die Zufahrt zum Bahnhofsgebäude beschränkt sich allerdings auf die genannten Gruppen.

Das provisorische Busterminal bleibt bis Sommer 2021 an dem Platz westlich des Bahnhofsgebäudes.

Der Zugang zum Bahnhof bleibt weiterhin barrierefrei möglich. Zum einen kann man den Zebrastreifen von der Innenstadt kommend auf der westlichen Seite des Bozener Platzes seit Mittwoch, 23. Oktober, wieder nutzen. Zum anderen gelangt man auch über die bestehende Unterführung am Bozener Platz, den bestehenden Zebrastreifen östlich beim „McDonalds“ sowie beim neuen Zebrastreifen beim provisorischen Busbahnhof über die B100.

Zufahrt zum Bahnhofsgebäude in Lienz weiter möglich
Zufahrt zum Bahnhofsgebäude in Lienz weiter möglich
Notizie
UPDATE: Die Lage entspannt sich spürbar
STADTVERWALTUNGUPDATE: Die Lage entspannt sich spürbar19. November 2019
Lienz lädt wieder zum stimmungsvollen Adventmarkt
STADTLEBENLienz lädt wieder zum stimmungsvollen Adventmarkt15. November 2019