Lienz ist Fair

Am 11. Oktober 2019 erhielt die Stadtgemeinde Lienz die begehrte Fairtrade-Urkunde.

Festtagsstimmung herrschte Anfang Oktober 2019 in der Sonnenstadt Lienz, die sich ab diesem Zeitpunkt offiziell auch „Fairtrade-Stadt“ nennen darf. Eine Anerkennung für die Bereitschaft der BürgerInnen und Bürger sowie der Stadtverwaltung den Fairtrade-Gedanken zu leben. Als sozial engagierte Gemeinde hat sich die Stadt Lienz gemeinsam mit den mitwirkenden Vereinen, Schulen und engagierte BürgerInnen und Bürger auf den Weg gemacht, um für eine gerechte Gesellschaft zu sorgen.

Fairtrade ist eine weltweite Bewegung, bei der sich Menschen seit mehr als 25 Jahren für die Unterstützung eines fairen Handels aussprechen und diesen durch die Verwendung von Fairtrade-Produkten unterstützen. In Österreich wurde eine eigene Gemeinde-Kampagne gestartet, um den fairen Handel fester im Bewußtsein der Menschen zu verankern. Mehr als 180 Orte haben sich der Kampagne angeschlossen. Diesen Weg beschritt auch die Stadtgemeinde Lienz. In der Gemeinderatssitzung vom 13. November 2018 stimmte der Großteil der politischen Mandatare einer Resolution zu, die besagt, dass man schrittweise die erforderlichen Vorgaben erfüllen will, um als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet zu werden.

Durch den regen Einsatz in der Fairtrade-Gemeindekampagne konnte am 24. November 2020 die Mitgliedschaft um weitere drei Jahre verlängert werden.  

Neuigkeiten
Cello-Duo "Cemplified" rockt den Saal im Gymnasium
STADTKULTURCello-Duo "Cemplified" rockt den Saal im Gymnasium29. Januar 2022
Machen Sie ein Geschenk mit großer Symbolwirkung
STADTLEBEN & UMWELTMachen Sie ein Geschenk mit großer Symbolwirkung21. Dezember 2021