Liebe Lienzerinnen und Lienzer!

 

Der Coronavirus stellt uns alle, auch mich als Bürgermeisterin, und uns als Behörde, immer wieder vor neue Aufgaben. Wir sind gut aufgestellt, unterliegen aber in dieser Situation gemeinsam einem ständigen Lernprozess.

Ich kann Ihnen versichern, dass wir seitens der Stadtgemeinde gewissenhaft darum bemüht sind, eine Ausbreitung des Erregers so gut wie möglich einzudämmen. Dass es vereinzelt zu Krankheitsfällen kommen kann und wird, war zu erwarten und bleibt auch nicht aus. Es liegt daher an uns allen, dass wir eine Verbreitung möglichst gut unterbinden. Bitte achtet weiterhin auf eure Liebsten und eure Mitmenschen. Bleibt so hilfsbereit und rücksichtsvoll wie bisher. Wir sind auf einem guten Weg.

Schenkt Gerüchten, die verbreitet werden und für Panik sorgen, keinen Glauben. Ich garantiere euch, dass wir seitens der Stadtgemeinde Lienz völlig offen und transparent mit der Situation umgehen. Daher möchte ich eine Falschmeldung, die kursiert, gleich aus der Welt schaffen. Es betrifft die vorübergehende Schließung des Kindergartens Grafenanger:

Am Sonntag, dem 15. März 2020, wurde uns mitgeteilt, dass sich eine Person mit Verdacht auf das Virus im Kindergarten aufgehalten hat. Umgehend wurden alle Eltern informiert und der Kindergarten noch mit Sonntag geschlossen. Ab diesem Zeitpunkt übernahm bzw. übernimmt die Gesundheitsbehörde das Geschehen. Diese prüft gewissenhaft und vertraulich, welche Personen in Kontakt mit der betroffenen Person standen, woraufhin diese von der Gesundheitsbehörde informiert und gegebenenfalls getestet wurden.      

Liebe Lienzerinnen und Lienzer, ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass wir gemeinsam diese Herausforderung meistern. Seid achtsam, aber lasst euch nicht beunruhigen. Prangert bitte keine Menschen an, die den Erreger in sich tragen und positiv getestet wurden oder noch werden. Keiner von ihnen hat sich das ausgesucht, und jeder kennt es von sich selber: Mitgefühl hilft mehr als Vorwürfe.

Lasst uns das beherzigen, damit wir als Gemeinschaft stolz auf uns sein können, sobald die Normalität zurückgekehrt ist. Ich danke euch allen.

 

Elisabeth Blanik

Bürgermeisterin der Stadt Lienz

Neuigkeiten
Lienz richtet Lieferdienst für ältere Mitbürger ein
ZIVILSCHUTZLienz richtet Lieferdienst für ältere Mitbürger ein19. März 2020
Sozialladen Lienz stellt Kunden aktuell Einkäufe zu
SOZIALES LIENZSozialladen Lienz stellt Kunden aktuell Einkäufe zu19. März 2020