Das Lienzer Theater der Träume ist wieder offen

Abseits großer Metropolen sind sie kaum noch zu finden, die magischen Orte, die jeden für kurze Zeit aus dem Alltag entführen, um Spannung, Spaß und Romantik mitzuerleben. Lienz hat ein solches Kino. Am 5. August öffnet es wieder seine Pforten. Und manchmal trifft man die Hollywoodstars hier nicht nur auf der Leinwand.

Keine Frage: Lienz verfügt über eine Vielzahl an außergewöhnlichen Bauwerken. Einem davon wohnt jedoch ein ganz besonderer Zauber inne. Seit Jahren trifft man hier die größten Stars der Welt. Ob Julia Roberts oder Tom Cruise, Robert De Niro, Meryl Streep, Tom Hanks oder Harrison Ford, ja selbst Leonardo DiCaprio und Kate Winslet: Sie alle waren schon hier, und unterhielten in dem großen Gebäude mit der geschwungenen Architektur und den samtroten Sesseln ihre Gäste. Die Rede ist vom Kino CineX Am Markt.

In vier verschiedenen Sälen finden 600 Menschen Platz. Und sobald das helle Licht gedimmt wird, spürt man, dass es sich bei den Sesseln dort nicht nur um gemütliche Sitzgelegenheiten handelt, sondern dass sie auch ein Bahnsteig in märchenhafte Welten sind. Oder ein Pilotensitz für Reisen in unendliche Weiten und weit, weit entfernte Galaxien. In manchen Fällen aber auch einfach eine Decke für ein romantisches Picknick – entsprungen der Fantasie und Feder von Jane Austen oder William Shakespeare.

Von LZ nach L.A.

Beflügelt von solcherart Geschichten, machte sich einst der junge Lienzer Bernhard Forcher auf den Weg nach Hollywood, wo er mittlerweile in erfolgreichen TV-Serien wie „The Man in the High Castle“, „Criminal Minds“ oder „Grimm“ mitgespielt hat. Zudem brillierte er an der Seite von Oscar-Preisträger Cuba Gooding Jr. im Film „Freedom“.

Dabei wollte er als Jugendlicher ja viel lieber Rockstar werden, nachdem Guns N´Roses-Sänger Axl Rose seinen Vater als stilbildende Ikone abgelöst hatte. „Von Schauspielern war ich erst später beeindruckt, als ich Heath Ledger zum ersten Mal auf der Leinwand sah, oder Daniel Day-Lewis in Gangs of New York“, schmunzelt der sympathische Lienzer, der in Los Angeles lebt, seine alte Heimat aber immer wieder gerne besucht. Da darf dann auch ein entspannter Cappuccino im Kino-Cafe nicht fehlen.

Starbesuch

Lienz hat aber durchaus noch mehr Hollywoodbezug. Ganz in der Nähe des Kinos logierten und dinierten unter anderem auch schon Brad Pitt und Daniel Craig. Und zwar leibhaftig. Ersterer drehte hier den Film „Sieben Jahre in Tibet“, und wohnte 10 Tage im Hotel Traube, während sich Craig als „James Bond – 007“ auf die Jagd nach der Geheimorganisation „Spectre“ machte und im Grandhotel Lienz einquartiert war. Auch Star-Regisseur Jean-Jacques Annaud oder William Moseley genossen in ihren Drehpausen schon das Ambiente der sonnigen Stadt im Schatten der Lienzer Dolomiten.

Es ist also gar nicht so unwahrscheinlich, dass man in Lienz auch abseits der großen Filmleinwand das eine oder andere bekannte Gesicht widererkennt. Vielleicht sitzt die, oder der Betreffende ja sogar auf der Kino-Terrasse. Man weiß ja nie.  

Das Lienzer Theater der Träume ist wieder offen
Das Lienzer Theater der Träume ist wieder offen
Neuigkeiten
Covid-Hygienemaßnahmen am Stadtmarkt Lienz einhalten
STADTLEBENCovid-Hygienemaßnahmen am Stadtmarkt Lienz einhalten24. September 2020
"Trotzphase Junior": ein Kabarett für Kinder!
"Trotzphase Junior": ein Kabarett für Kinder!29. September 2020