Lasst und dem Coronavirus gegenwirken

Noch immer steht die sogenannte „Corona-Ampel“ in Lienz auf Grün. Die Zahl der Menschen, die sich infiziert haben, ist trotz kurzfristigen Anstieges weiterhin niedrig. Damit dies so bleibt und den Bürgerinnen und Bürgern sowie allen Wirtschaftstreibenden verschärfte Maßnahmen erspart bleiben, müssen wir wieder so ein gutes Team bilden wie im Frühjahr.

Parteiübergreifend haben wir uns im Vorfeld dafür eingesetzt, das der Bezirk Lienz aufgrund seiner geographischen Lage und der geringen Fallzahlen gesondert zu betrachten sei. Die Entscheidung der Landesregierung fiel anders aus. Das müssen wir zur Kenntnis nehmen.  

Dies erfordert nun aber wieder eure Mithilfe. Ihr wart es, die durch viel Verständnis und ein verantwortungsbewusstes Handeln die Zahlen in der Stadt und im Bezirk niedrig gehalten habt. Ihr werdet es auch diesmal wieder sein, die noch strengere Maßnahmen verhindern können.

Uns allen ist bewusst, dass dies Einschnitte für das gewohnte Leben mit sich bringt. Lasst uns aber zum Schutz der Menschen, die einer Risikogruppe zuzuordnen sind, die jüngsten Verordnungen der Landesregierung gegen die Verbreitung des Virus beherzigen und dadurch schärferen Einschränkungen gegensteuern. Ihnen für die Zukunft die Grundlage entziehen.  

Liebe Lienzerinnen und Lienzer, als große Gemeinschaft, die das schon einmal geschafft hat, werden wir diese Herausforderung auch diesmal wieder meistern. Und dafür danke ich euch schon jetzt. Danke!

 

Elisabeth Blanik,

Bürgermeisterin der Stadt Lienz

Neuigkeiten
Lienz hat nun eigenen Fair-Trade-Städtekaffee
FAIRTRADESTADT LIENZLienz hat nun eigenen Fair-Trade-Städtekaffee 2. Oktober 2020
Steig aus in Lienz: Vom Zug in die Innenstadt. Mit Video
MOBILTÄT & WIRTSCAHFTSteig aus in Lienz: Vom Zug in die Innenstadt. Mit Video30. September 2020