Lienzer Schüler reinigten Spazierwege der Sonnenstadt

Rund 200 Kilogramm Müll sammelten die Schüler der Mittelschule Egger Lienz entlang der Spazierwege der Sonnenstadt. Darunter befanden sich neben Getränkedosen auch Feuerlöscher und Baustahlgitter. 

„Reinwerfen statt wegwerfen“, lautete das Motto der Dekanatsjugendstelle Lienz, der Mittelschule Egger Lienz und der Abteilung Umwelt und Zivilschutz der Stadtgemeinde Lienz, die sich im Rahmen der Aktion „72 Stunden ohne Kompromiss“ dazu aufmachten sämtliche Spazierwege der Sonnenstadt vom Abfall zu säubern.

Insgesamt wurde an zwei Tagen ein Wegenetz von 25 Kilometern durchforstet. Dabei sammelten die 35 Schüler und ihre Begleitpersonen 200 Kilogramm Müll ein. Darunter ein rostiger Grill, Baustellen-Steher, Baustahlgitter, Maschendrahtzaun, Getränkedosen und ein gerosteter Feuerlöscher.

Damit dieses Projekt „nachhaltig“ im Bewusstsein der Kinder verankert bleibt, erhielten sie zudem Tipps zum richtigen Umgang mit der Natur sowie wertvolle Informationen zur Müllvermeidung und Müllentsorgung.

Lienzer Schüler reinigten Spazierwege
Lienzer Schüler reinigten Spazierwege
Neuigkeiten
Erklärvideo des Landes Tirol
Lienz testetErklärvideo des Landes Tirol 1. Dezember 2020
In Lienz kann man den Adventmarkt virtuell besuchen
STADTLEBENIn Lienz kann man den Adventmarkt virtuell besuchen27. November 2020