Metall ersetzt verwittertes Holz bei Radwegunterführung

Aus Sicherheitsgründen und wegen der Ästhetik ersetzte man bei der Geh- und Radwegunterführung Amlacher Kreuzung die alten Holzelemente durch Metall.

 

Um im Bereich der Geh- und Radwegunterführung Amlacherstraße die Verkehrssicherheit für Radfahrer, Fußgänger und auch für die Nutzer von motorisierten Fahrzeugen zu gewährleisten, tauschten die Verantwortlichen der Stadtgemeinde die 20 Jahre alten Holzleimbinder aus und ersetzten diese durch langlebige Metallelemente.

Statt der faulen und abgesplitterten Holzteile trennen nun auf beiden Seiten der Straße 101 feuerverzinkte und pulverbeschichtete Geländeelemente den Radweg von der Straße. Überspannt werden sie von einem Niro-Handlauf mit einer Gesamtlänge von 295 Metern Länge. Gefertigt wurden die Teile von der heimischen Firma Metallbau Idl. 

Metall ersetzt verwittertes Holz bei Radwegunterführung
Metall ersetzt verwittertes Holz bei Radwegunterführung
Neuigkeiten
Lienzer Kaderschmiede für Technologie wurde eröffnet
BILDUNGLienzer Kaderschmiede für Technologie wurde eröffnet 6. September 2018
Blühende Überraschung nach Lienzer Rosenausstellung
STADTLEBENBlühende Überraschung nach Lienzer Rosenausstellung 3. August 2018