Sichtbares Zeichen für Baubeginn des Mobilitätszentrums

Die ersten Arbeiten haben begonnen: In Lienz entsteht bis Ende 2021 ein barrierefrei nutzbares, modernes Mobilitätszentrum für die ganze Region.

 

Die ersten Arbeiten zur Freimachung des Baufeldes für das Großprojekt der Modernisierung des Bahnhofs Lienz sind bereits im September 2018 angelaufen. Bis Ende 2021 entsteht hier ein barrierefreies, modernes Mobilitätszentrum, das alle Fortbewegungsmittel verknüpft und – durch eine neue Rad- und Fußgängerunterführung – die südlichen Stadtteile und Umlandgemeinden mit dem Stadtkern optimal verbindet.

„Der Bahnhof wird von Grund auf erneuert“, erklärt Regionalleiter Siegfried Moser von der ÖBB-Infrastruktur AG. „Für die Bahnkundinnen und Bahnkunden bedeutet das vor allem mehr Komfort, weil dann durch den Einbau von Aufzuganlagen und Adaptierung der Bahnsteige alle Bereiche des Bahnhofs ohne die Benutzung von Treppen erreichbar sind.“ Das Bahnhofsgebäude und der Vorplatz werden umgestaltet. Dabei entstehen auch zusätzliche Plätze für Taxis und „Kiss & Ride“ Plätze zum Ein- und Aussteigen. Der Busbahnhof wird ebenfalls völlig neu gestaltet und um eine überdachte Bike & Ride Anlage mit 120 Plätzen für Räder und 20 für Motorräder ergänzt. Östlich des Bahnhofs entsteht auch ein neues Lebensmittelgeschäft.

Im Süden des Bahnhofs (Drauseite) wird ein neuer Park & Ride Platz mit 148 Stellplätzen (davon 4 barrierefrei und 8 für E-Mobilität) und eine überdachte Bike & Rad Anlage mit 150 Abstellplätzen in direkter Nähe eines speziell für den Radverkehr konzipierten Radbahnsteigs errichtet. Durch die neue Unterführung Richtung Bozener Platz entsteht eine direkte Verbindung zwischen dem Radbahnsteig und der Innenstadt sowie eine bessere Verbindung zum Eisenbahnmuseum.

Im südlichen Teil des Bahnhofs entsteht auch ein neues Radzentrum mit 3000 Verleihrädern, es wird auch ein E-Carsharing-Angebot geben. Richtung Tristacher Straße wird eine neue Draubrücke für alle Verkehrsteilnehmer gebaut, als Zufahrt zu den neuen Parkmöglichkeiten für Bahnkunden. „Damit kann die bisherige Radwegführung des äußerst stark frequentierten Drauradweges völlig neu organisiert werden“, so Moser.

„Wir freuen uns, dass nach sechs Jahren intensiver Vorbereitung die Bautafel als sichtbares Zeichen den offiziellen Baubeginn markiert, während schon jetzt erste kleinere Umbauarbeiten im Bereich der Schienen vonstatten gehen“, erklärt Bürgermeisterin Elisabeth Blanik.

Durch das Projekt wird der Zugang zum öffentlichen Verkehr deutlich verbessert und viel komfortabler gemacht. Bahnkundinnen und Bahnkunden können dann ganz einfach mit dem Rad, dem Motorrad, dem PKW oder zu Fuß zum Bahnhof kommen und mit Zügen und Bussen in alle Richtungen weiterfahren.

Das Projekt der Modernisierung des Bahnhofs von Lienz mit der Aufwertung zu einem modernen Mobilitätszentrum für die Region wird von der Stadt Lienz, dem Land Tirol und der ÖBB-Infrastruktur AG finanziert und kostet insgesamt rund 29 Millionen Euro. Ende 2021 ist das Projekt abgeschlossen und das neue Mobilitätszentrum im Herzen Osttirols steht dann für alle Verkehrsteilnehmerinnen und –teilnehmer voll zur Verfügung.

Die nächsten Arbeiten sind Nacharbeiten im südlichen Teil des Bahnhofs. Sie finden von 30. Oktober, 20:00 Uhr, bis 31. Oktober 2018, 05:00 Uhr statt. Dabei werden Masten für die Oberleitung des neuen Bahnsteigs gesetzt. Von 5. bis 8. November 2018, jeweils 20:00 bis 05:00 Uhr, finden dann im selben Bereich Arbeiten an der neuen Oberleitung statt. Die ÖBB bitten die Anrainerinnen und Anrainer um Verständnis und tun alles, um die Auswirkungen durch Lärm so gering wie möglich zu halten.

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 115 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2017 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.107 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Sichtbares Zeichen für Baubeginn des Mobilitätszentrums
Sichtbares Zeichen für Baubeginn des Mobilitätszentrums
Neuigkeiten
Wahre "Schätzialisten" am Lienzer Stadtmarkt
STADTLEBENWahre "Schätzialisten" am Lienzer Stadtmarkt24. Oktober 2018
Glückliche Gewinner beim "Autofreien Tag" in Lienz
STADTLEBENGlückliche Gewinner beim "Autofreien Tag" in Lienz11. Oktober 2018