„Öffensive“ mit dem Regiobus Lienz

Sechs neue Buslinien machen unsere Stadtgemeinde und umliegende Gemeinden mit umweltfreundlichen Bussen mobil.

Mit 12. Dezember 2016 nimmt der neue Regiobus Lienz ganzjährig Fahrt auf - ein Projekt, das wohl zu Recht als „Quantensprung“ in Sachen Mobilität bezeichnet werden kann: Die Stadtgemeinde Lienz erhält einen flotten Stadtbus und die umliegenden Gemeinden Thurn und Gaimberg sowie Amlach und Tristach werden mit den Regiobussen an das Zentrum angebunden. Drehscheibe für alle Busse ist der Bahnhof Lienz.

Regiobus
Regiobus

Öffis verbessern Lebensqualität

Öffentliche Mobilität geht stets mit höherer Lebensqualität einher: Bus und Bahn sind günstiger als der Individualverkehr, sie entlasten die Straßen und schonen die Umwelt. Bürgermeisterin Elisabeth Blanik freut sich daher über das Mobilitätsplus in der Region: „Die Stadtgemeinde Lienz verfügt mit dem Angebot der neuen Regiobusse ganzjährig über eine innerstädtische Buslinie, wie sie auch in anderen Städten angeboten wird. Damit sind alle BürgerInnen auch ohne eigenes Fahrzeug schnell, sicher und günstig innerhalb des gesamten Stadtgebiets mobil.“

Gemeinden und Tourismus beteiligt

Dort, wo mehrere Partner am Ausbau des öffentlichen Verkehrs arbeiten, ist das Ergebnis meist besonders hochwertig. Der Regio Lienz ist nämlich die gelungen Zusammenarbeit der Stadtgemeinde Lienz, der Gemeinden Amlach, Tristach, Thurn, Gaimberg, der Lienzer Bergbahnen und des Tourismusverbandes Osttirol. „Öffentlicher Verkehr ist nie auf eine Gemeinde zu begrenzen, sondern immer als großes Ganzes zu betrachten“, betont VVT Geschäftsführer Alexander Jug. „In Osttirol wurde gezeigt, dass das Gesamtergebnis durch Zusammenarbeit besser ist. Daher gratuliere ich den Gemeinden und Tourismustreibenden zum gelungenen Regiobus-Konzept.“

Bahnhof wird Drehscheibe

Der Bahnhof Lienz wird mit 6 neuen Buslinien zur Mobilitätsdrehscheibe in Osttirol. Lienz erhält einen Stadtbus, die umliegenden Ortsteile rücken näher an die Bezirkshauptstadt heran. Alle Buslinien sind aufeinander abgestimmt; Fahrgäste können somit bequem am Bahnhof umsteigen. Sämtliche Maßnahmen wurden mit dem Gemeindeverband ÖPNV Osttirol abgestimmt. 

  • Mit der Linie 1 und 2 (Stadtbus) werden im Rundkurs und im 30-Minutentakt angebunden: Bahnhof Lienz - Moarfeldweg - Hochstein - Brixener Platz - Bahnhof. Abfahrt der Linie 1 am Bahnhof zur Minute 40, Ankunft zur Minute 03. Abfahrt der Linie 2 am Bahnhof zur Minute 10, Ankunft zur Minute 35.
  • Mit der Linie 3 und 4 werden im Rundkurs und im 30-Minutentakt angebunden: Bahnhof Lienz - Tristach-Tratte - Amlach-Ulrichsbichl - Bahnhof. Abfahrt Linie 3 am Bahnhof zur Minute 40, Ankunft zur Minute 04. Abfahrt Linie 4 am Bahnhof zur Minute 10, Ankunft zur Minute 34.
  • Die Linie 5 wird im Stundentakt angebunden: Bahnhof - Michaelsplatz - Thurn - Michaelsplatz - Bahnhof. Abfahrt am Bahnhof zur Minute 10, Ankunft zur Minute 34.
  • Die Linie 6 wird im Stundentakt angebunden: Bahnhof Lienz - Gymnasium - Gaimberg - Zettersfeldstraße - Bahnhof. Abfahrt am Bahnhof zur Minute 40, Ankunft zur Minute 59.

Die Linien des Regiobusses verkehren grundsätzlich von Montag - Freitag. In der Sommer- und Wintersaison stehen sie den Fahrgästen auch an den Wochenenden zur Verfügung.

Neuigkeiten
Offizielle Eröffnung der A. Kranz-Gasse
Offizielle Eröffnung der A. Kranz-Gasse10. Juli 2017
Günstigeres Tarifsystem für Lienzer Bäderbusse
StadtlebenGünstigeres Tarifsystem für Lienzer Bäderbusse 5. Juli 2017