Zivilschutzinformation

Im Bereich der Zivilschutzinformation stellt die Stadtgemeinde Lienz mit Landes- und Bundesstellen der Bevölkerung Informationsmaterial für vorbeugende Maßnahmen und Aktivitäten des Selbstschutzes zur Verfügung und animiert die Bevölkerung zu eigenverantwortlicher Mitarbeit im Kommunalen Krisen- und Katastrophenmanagement. 

Unwetter:

Gewitter: So verhalten Sie sich richtig. Das Sicherheitsinformationszentrum hat dazu einige wichtige Tipps zusammengestellt. Diese Infos finden Sie auf der Website der SIZ. Der ALDIS-Gewitterdienst bietet eine aktuelle Kartenübersicht der Gewitterzellen in Österreich. Bei der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) erhalten Sie aktuelle Wetterwarnungen.

Wetterradar:

Brandschutz:

Rauchmelder sind speziell für den Haushalts- und Wohnbereich entwickelte Brandfrüherkennungsgeräte. Der Alarm eines Rauchmelders warnt zuverlässig vor tückischem Brandrauch, der sich ansonsten unbemerkt und blitzschnell in der Wohnung ausbreitet. Auf diese Weise werden die BewohnerInnen zu einem Zeitpunkt gewarnt, an dem eine Flucht, eine Verständigung der MitbewohnerInnen oder eine Brandbekämpfung noch möglich ist.

Erdbeben:

Erdbeben als Ursache unterirdischer Massenverlagerungen kann man nicht verhindern. Auch wenn von Fachleuten für unseren direkten Lebensraum keine unmittelbare Gefahr größerer Erdbebenschadensereignisse prognostiziert wird, ist es trotzdem bedeutungsvoll sich für den eigenen persönlichen Bereich mit den richtigen Verhaltensregeln und Vorsorgemaßnahmen zu befassen. Erdbebensicheres, normgerechtes Bauen sowie das Wissen über das richtige Verhalten im Erdbebenfall sind Punkte die Schäden im Anlassfall verringern und abschwächen können.

Die Durchführung geeigneter Schutzmaßnahmen und Aktivitäten während und nach einem starken Erdbeben verbessern die persönliche Sicherheitssituation deutlich. Der Erdbebendienst an der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) informiert über das aktuelle Bebengeschehen: www.zamg.ac.at/erdbeben. Der Österreichische Erdbebendienst befasst sich mit der Erdbebenbeobachtung (Beobachtungsstationen) und der Analyse von Erdbeben.

Information, Gefahrenbeseitigung und Hilfeleistung im Erstfall:
Österreich verfügt mit den vielen freiwilligen Hilfs- und Rettungsorganisationen über eines der dichtestens Zivilschutzsysteme Europas. In Lienz sind die freiwillige Feuerwehr der Stadt Lienz, das Rote Kreuz, die Bergrettung und die HunderführernInnengruppen mit technischen Geräten zur Suche, Bergung und Versorgung von verschütteten Personen ausgerüstet.

Darüber hinaus stehen schwere Räum- und Transportgeräte und Fahrzeuge im Fuhrpark des städtischen Wirtschaftshofes zur Verfügung. In den Katastrophenlagern der Rettungsorganisationen werden hydraulische Hebe- und Schneidewerkzeuge, mobile Rettungsgeräte, Sanitäreinrichtungen, Zelte und Notbetten sowie mobile Kücheneinrichtungen für den Ernstfall bereitgehalten. In gemeinsamen Übungen wird das Zusammenwirken der Einsatzkräfte und der koordinierte Einsatz der Berge- und Rettungsgeräte geprobt und laufend verbessert.

Stromausfall:

In unserer Gesellschaft ist jeder auf eine Stromversorgung angewiesen, die funktioniert. Wie abhängig wir alle vom Strom sind, haben großflächige Ausfälle bereits weltweit bewiesen. Alltäglich verwendete Dinge ,die für uns selbstverständlich sind, können im Anlassfall einfach nicht mehr verwendet werden. Wir sollten uns diese Situation nur einmal vorstellen und jeder einzelne wird für sich selbst bemerken welche Bedeutung der Strom in seinem Umfeld hat.

Strahlenschutz:

Strahlenfrühwarnsystem: Das Lebensministerium betreibt ein das gesamte Bundesgebiet umfassendes kontinuierliches Strahlenmess- und Warnsystem. Die freiwillige Feuerwehr der Stadt Lienz ist für Unfälle mit radioaktiven Stoffen als Schützpunktfeuerwehr für den ganzen Bezirk mit Dosisleistungsmessgeräten, Schutzanzügen, Absperrmaterial und Rettungsgerät ausgerüstet. Eine spezialisierte Strahlenschutzgruppe von 12 Mann ist ausgebildet im Ernstfall Rettungs- und Hilfsmaßnahmen zu setzen. 

Zivil- & Katastrophenschutz der Gemeinde Lienz:

Auskunft und Informationen vor Ort in Stadtgemeinde Lienz: Für Fragen zum Thema Zivil- und Katastrophenschutz der Stadtgemeinde Lienz stehen Ihnen die Mitarbeiter der Abteilung Umwelt und Zivilschutz unter 04852 600-572 gerne zur Verfügung.